Bondage - Sex Lexikon

Bondage: Alles, was du schon immer darüber wissen wolltest

Letztes Update: 8. August 2020
Inhalt
Bondage - Sexlexikon
Nichts ist besser als richtig geiler Bondage Sex! Doch was solltest du darüber eigentlich wissen?

Bondage Spiele sind eine Sex-Praktik innerhalb des BDSM (Bondage, Disziplin, Sadismus, Masochismus). Sie bedingt einen devoten und einen dominanten Part innerhalb einer Session.

Als Bondage Session wird in diesem Kontext die zeitlich begrenzte Interaktion des Rollenspiels zwischen dem aktiven und dem passiven Part bezeichnet. Das Self-Bondage, auch Selbstfesselung genannt, kann jedoch, wie der Name schon sagt, beispielsweise auch ohne Partner vollführt werden. Diese Art der Fesselung erfordert jedoch besondere Aufmerksamkeit, da hierbei ein Partner zur Absicherung fehlt.

Fesselungen können zum Beispiel mit Seilen, Handschellen, Metall, Holz, Lack, Leder und Latex, Knebeln und Masken ausgeführt werden. Die Königsdisziplin bei echten Liebhabern dürfte aber wohl die Fesselung mit Hilfe von Seilen, also das so genannte Rope Bondage, darstellen. Diese ist besonders in Asien, insbesondere Japan, weit verbreitet und gilt gar als Kunstform. Diese wird auch Shibari genannt. Zum Shibari-Bondage kann man auch Kurse belegen, um in diese besondere Kunst des Fesselns tiefer einzutauchen.

Generell wird Bondage in verschiedene Techniken unterteilt. Darunter zählen das Zusammenbinden von Körperteilen und das Spreizen des Körpers oder von Körperteilen, zum Beispiel mit Hilfe einer Spreizstange oder an einem Andreaskreuz. Aber auch das Festbinden an andere Gegenstände, wie an eine Streckbank, Stühle oder Tische und das Aufhängen des Körpers, was auch als Hängebondage oder Suspension Bondage bezeichnet wird.

Abgesehen von den bereits genannten gibt es natürlich noch viele weitere Möglichkeiten die Bewegung einzuschränken. Zum Beispiel durch einen Fesselrock oder ein Korsett. Das Einpacken oder Einwickeln des Körpers, zum Beispiel mit Hilfe von Klebeband, Frischhaltefolie oder einem Vakuumbett bildet hierbei eine spezielle Variante und wird auch Mumifizierung genannt.

Beliebte Positionen sind außerdem liegend mit gespreizten Beinen bzw. in einer angewinkelten Sitzhaltung. Ebenso sind kniend oder stehend mit einer Spreizstange oder in gebeugter Haltung am Pranger beliebte Positionen.

Besonders das Knebeln (Gag) erregt viele Frauen und Männer. Diese können beispielsweise durch Ball-, Ring-, Bit- und Penisknebel durchgeführt werden. Außerdem sind Duct Tape, Wäschestücke, Schals, Tücher und Masken gebräuchliche Utensilien. Zudem stehen Bondage Sets für Anfänger hoch im Kurs. Diese gibt es bereits sehr günstig zu erwerben. 

Fun Fact: Lindemann, der Sänger der Band Rammstein, veröffentlichte erst kürzlich einen Song mit dem Titel Knebel.

Im Bondage geht es zunächst einmal nicht primär um den sexuellen Verkehr, sondern um die Erregung durch die Fesselung seines Partners. Natürlich gibt es aber auch eine Menge Bondage Sex Videos, in denen man neben der Kunst des Fesselns auch sexuelle Handlungen vollzogen werden, da es natürlich auch dazu kommen kann. Der Sex ist jedoch nicht zwingender Bestandteil von BDSM Praktiken, weder in einem Bondage Porno, noch in den eigenen vier Wänden.

Wehrlos gefesselt und ausgeliefert zu sein sorgt sowohl beim Dom, als auch beim Bottom (Sub) für eine große Erregung. Sich komplett fallen zu lassen und benutzt zu werden ist eine der häufigsten Sexphantasien.

Doch nicht immer klappt es, sich vollends dem Gegenpart hinzugeben. Der leitende Part in der Bondage-Session sollte auch immer auf das wohlergehen des anderen achten. Es kann wohl Anfängern als auch Erfahrenen passieren, eine Art psychisches Dilemma zu bekommen. Plötzlich fühlt sich der gefesselte Part unwohl, bekommt Platzangst oder hat den Drang schnell befreit werden zu müssen. Hier ist es wichtig schnell und einfühlsam zu handeln. Es ist absolut nicht schlimm und kann jedem Mal passieren. Wichtig ist, die Situation schnell zu lösen und beruhigend auf den anderen einzugehen. 

Damit man den Gegenpart in solch einer Situation, aber auch bei anderen Zwischenfällen, schnell befreien kann, sollte man sein Material genau kennen. Es gibt eine breite Palette an Materialien und Utensilien die man zum Fesseln verwenden kann. Bei Seilen werden beispielsweise besondere Techniken des Binden des Knotens verwendet. Diese sind im Notfall sehr schnell zu lösen. 

Auch die Auswahl der Materialien ist vielfältig. Seile können sowohl ein glatte oder eine raue Struktur vorweisen. Das Gefühl auf der Haut ist also nicht immer das Gleiche. Nimm dir Zeit und beschäftige dich einfach mal mit den verschiedenen Angeboten die der Markt hergibt. 

Während der Partner gefesselt ist können beispielsweise auch andere Fetische ausgelebt werden. Hierzu zählen beispielsweise CBT, Kliniksex, Spanking und Wachsspiele. Erlaubt ist, was gefällt. Entsprechend vielfältig sind Fetisch Porno Filme in diesem Bereich aufgestellt.

Ein zuvor vereinbartes Code-Wort signalisiert dem Dom, wann er mit seinen Handlungen zu weit geht und was dem Buttom bzw. Sub tatsächlich nicht mehr gefällt. Es muss sich hierbei um kein kompliziertes Wort handeln. Dieses ist wichtig, da im Rollenspiel häufig spielerisch der Anschein von Nichtgefallen erzeugt wird.

 Häufig wird auch ein klassisches Ampel-System genutzt. So könnt ihr die Farben Grün, Gelb bzw. Orange oder Rot verwenden. Diese Form des Safe-Word ist häufig leicht verständlich. Gelb oder auch Orange beendet nicht gleich die Session. Oft signalisiert es dem Bondage-Partner jedoch, dass er nahe an der Grenze ist und vorsichtig handeln soll. Bei Grün ist alles in Ordnung und Rot signalisiert dem Top bzw. Dom, dass er die Handlung sofort stoppen soll. Manchmal gibt es sogar noch die Farbe blau als Safeword. Diese bedeutet soviel wie „Gib mir mehr davon“. 

Natürlich kann man sich auch auf ein einfaches Wort einigen, anstatt mehrere Farben zu verwenden. Zu empfehlen ist es, dass ihr euch ein Wort aussucht was kurz und einfach auszusprechen ist und auch gar nichts mit dem Thema Sex zu tun hat. Hier kann es sich auch um einen Alltagsgegenstand handeln. Alternativ kann man auch mit einer Skala arbeiten. Es liegt an euch womit ihr am besten zurecht kommt. 

Gerade wenn man gefesselt ist und noch einen Knebel im Mund haben sollte, ist es natürlich schwierig das Safeword verbal auszusprechen. Hier kann man sich ebenfalls vorab auf eine bestimmte Geste einigen. Dies kann eine ungewöhnliche Bewegung des Kopfes sein, eine Bewegung mit den Fingern oder der Hand, ein bestimmter Laut oder ein Rollen mit den Augen. Diese Form der Kommunikation erfordert natürlich auch mehr Aufmerksamkeit des Gegenparts um zu wissen, ob bei dir noch alles in Ordnung ist. 

Generell ist beim Sex im Bereich des BDSM immer zu beachten, dass jegliche Handlungen einvernehmlich geschehen und die Akzeptanz beider Partner, zu welcher Sexpraktik auch immer, vollständig gegeben sein muss. Nur so macht dieses spezielle Liebesspiel allen Teilnehmern Spaß.

Bekanntheit und Akzeptanz innerhalb der Gesellschaft erlangte die BDSM-Szene, welche noch vor gar nicht allzu langer Zeit einen sehr schlechten Ruf hatte, vor allem durch die Präsenz in den Medien. Diese wurde maßgeblich durch den erotischen Roman Fifty Shades of Grey ausgelöst.

Mittlerweile haben sich auch so genannte SM Apartments in Deutschland etabliert. Diese laden Interessierte zu Sexspielen mit der Partnerin bzw. dem Partner ein. Diese stellen in der Regel nicht nur die Räumlichkeiten, sondern auch eine Vielzahl an Sexspielzeug zur Verfügung.

Du willst mehr erfahren?

Artikel, Interviews und Wissenswertes aus der Presse

Möchtest du dein Sexleben bereichern? Vielleicht ist Bondage ja auch etwas für dich!

Sieh dir ein paar geile Porno Videos zum Thema an. Lass dir von erfahrenen Pornostars zeigen, wie es geht. Nutze sie zur Inspiration. Oft bieten sie dir eine Menge Anregungen und Ideen.

Diese kannst du dann auch direkt während eines One-Night-Stand nach einem Sex Date oder direkt mit einer Amateurdarstellerin, die einen Escort Service anbieten, nutzen.

Du kannst einfach nicht genug bekommen? Dann schau doch mal bei unserer Top-Auswahl der besten BDSM Sexgeschichten von Literotica vorbei!

Sammle Erfahrungen durch unsere Bondage Videos und beeindrucke deine Sex-Partnerin!

Registriere dich jetzt kostenlos und erhalte:

Erzähle auch anderen von diesem Beitrag und empfehle ihn auf Social-Media und WhatsApp weiter! →

Facebook
Twitter
WhatsApp

Infos & Videos bei YouTube zum Thema Bondage

Hat dir unser Eintrag zum Thema Bondage gefallen?

Mehr Wissen zum Thema Sex wartet auf dich!

Spanking - Sexlexikon

Spanking

Spanking, also das spielerisch sexuell orientierte Schlagen des Partners ist eine Sex-Praktik. Sie ist häufig, jedoch nicht zwangsläufig, innerhalb einer BDSM Session zu finden. Der devote Part nimmt hierbei die Schläge des Dominanten dankend an oder fügt sie sich beim Selfspanking selbst zu.

Devot - Sexlexikon

Devot

Besonders devote Frauen, auch Sex-Sklavin genannt, erregen Männer sehr stark, jedoch gibt es auch devote Männer, also Sex-Sklaven, die sich gerne von beispielsweise einer Domina entsprechend behandeln lassen möchten.

Double Penetration - Sexlexikon

Double Penetration

Double Penetration, kurz DP bzw. auf Deutsch Doppelpenetration, bezeichnet den Sex mit zwei Dildos oder Männern gleichzeitig in Vagina und Anus. Die doppelte Penetration wird häufig während eines flotten Dreiers praktiziert und umgangssprachlich auch Sandwich genannt.

Rollenspiele - Sexlexikon

Sex Rollenspiele

Rollenspiele beim Sex haben nahezu alle Partner bereits ausprobiert. Genau genommen ist Sex häufig eine Art Rollenspiel, da bei diesem die Partner häufig ganz anders miteinander interagieren als im Alltag.

You cannot copy content of this page